Digitalisierung für die Meldung der Sanierungspläne von Finanzinstituten

Ausgangslage

Der Kunde hat Meldungen über seine Möglichkeiten im Falle verschiedener Krisenszenarien und die Auswirkungen auf vorgeschriebene Indikatoren entgegengenommen, die von kleinen Finanzinstituten oder Bankengruppen gemeldet wurden. Als Vorlage bekamen diese Endkunden eine Excel Datei, die viele geschützte Bereiche enthielt, um eine Manipulation zu verhindern.

Beim Einfügen neuer Zellen wurden verbundene Zellen aufgetrennt, sodass das ausgefüllte Formular am Ende nur schwierig lesbar war. Das Ausfüllen konnte nicht näher plausibilisiert werden, da Querverbindungen innerhalb der komplexen Tabelle nicht gegeben waren. Die Endkunden mussten mit Kopieren und Einfügen bereits eingegebene Daten vervielfältigen oder neu eingeben.

Lösung

In Zusammenarbeit mit einem großen Wirtschaftsprüfer wurde eine interaktive Lösung entworfen, die die Probleme der Exceltabellen beheben soll und zusätzlich für jeden Abschnitt Querverweise zur Dokumentation bzw. Gesetzestexten erlaubt. Der Entwurf wurde mit der Fachabteilung abgestimmt.

Implementierung

In einem agilen Vorgehen wurde alle ein bis drei Wochen der Fortschritt mit dem Kunden besprochen sowie die Anforderungen im Dialog nachgeschärft. Die Lösung wurde im bestehenden Serversystems des Kunden integriert.

Sechs Monate später

Ein halbes Jahr später konnte die Lösung erfolgreich durch die Fachabteilung des Kunden abgenommen werden. Eine Verbesserung gegenüber der Excellösung war in folgenden Punkten überdeutlich:

  • Eine Meldung des Plans ist vor Lösung aller Plausibilitätsprüfungen nicht möglich. So wird die Fachabteilung vor Prüfung der gemeldeten Pläne entlastet
  • Rückfragen werden verringert, da die Hilfetexte direkt zum jeweiligen Kontext aufgerufen werden können
  • Eine Wiederverwendung bereits getätigter Eingaben bei Referenzen wird durch Auswahlboxen ermöglicht. So liegen die Daten verknüpft vor und müssen nicht kopiert werden.
  • Die Daten werden direkt in das Rechenzentrum des Kunden geliefert und müssen nicht mehr abgetippt werden. Dadurch liegen die Daten so vor, wie sie der Nutzer eingegeben hat.

 

Unternehmen   Impressum   Datenschutz   © KillBUQS 2021